Ea commodo exercitation commodo, proident cillum, do reprehenderit consequat et eu anim voluptate. Ut cupidatat reprehenderit in dolor labore.
ehemalige, nicht mehr in Betrieb befindliche und zu musealen Zwecken bewahrte Fahrbetriebsmittel von Großkabinenseilbahnen
www.bergbahngeschichte.de
zur Geschichte der Großkabinenschwebe- und Standseilbahnen in Deutschland, Österreich und Südtirol
Die Bewahrung von Fahrbetriebsmitteln zu musealen Zwecken stellt bei Großkabinenseilbahnen die absolute Ausnahme dar. Begründet ist dies darin, dass die Betreibergesellschaften vor allem aus finanziellen Erwägungen heraus (Konservierungs- und Erhaltungskosten, weniger Erlös beim Verkauf der Altanlagen) historisch interessante Fahrnbetriebsmittel nicht erhalten. In vielen Fällen fehlt der Platz oder auch nur die Idee, wo die Wagen aufgestellt werden können. Oft ist es jedoch auch reines Desinteresse was sich darin äußert, dass Altanlagen und mit ihnen die Fahrbetriebsmittel nicht einmal dokumentiert werden. Umso höher ist einzuschätzen, was die nachfolgenden Betreibergesellschaften und Museen für den Erhalt technischer Kulturgüter leisten.
       Hungerburgbahn Innsbruck / Tirol / Österreich     Ein Wagen der alten Hungerburgbahn ist erhalten; dieser ist auf dem Gelände des Bahnhofs Jenbach der Achenseezahnradbahn     unweit der dortigen Remise auf einer Schrägrampe stationiert.         Kohlernbahn Bozen / Südtirol / Italien     In einem kleinen Park hinter der Bergstation steht der Nachbau eines Wagens der 1. Kohlernbahn. Ein Wagen der 3. Kohlernbahn     ist in der Nähe der Talstation in eine Stahlkonstruktion zu Werbezwecken eingebaut - auf dem Bild ist dieser Wagen noch direkt an     Talstation vor dem Einbau zu sehen.     Vigiljochbahn Lana / Südtirol / Italien     Ein ehemaliger Wagen der Vigiljochbahn wurde 2012 zu Ehren des 100. Geburtstages der Anlage in eine Installation integriert,     welche in Oberlana in unmittelbarer Nähe des Luis-Zuegg-Parks zu sehen ist.        
Burgbergseilbahn / Fremdenverkehrsamt Bad Harzburg / Deutschland / Niedersachsen Nachbau einer Originalkabine der Burgbergseilbahn und deren Nutzung zu touristischen Zwecken. 2011 Besitzübergang an die Dresdner Verkehrsbetriebe AG, Neuaufbau für Werbezwecke u.a. in der Ausstellung “Adolf Bleichert und sein Werk”
Dresdner Bergbahnen / Standseilbahnwagen der 2. Generation / Sachsen / Deutschland Beide Standseilbahnwagen der 2. Generation sind in den Museumsbestand des Verkehrsmueums Dresden integriert. Nach der Ausstellungsneugestaltung im Jahr 2015 befinden sich beide Wagen im Großgerätedepot Zwickeuer Straße (nur zu Sonderöffnungszeiten zugängig).
Hahnenkammbahn Kitzbühel / Tirol / Österreich Beide Originalwagen der Hahnenkammpendelbahn sind erhalten. Ein Wagen wurde an der Talstation der jetzt als Umlaufseilbahn verkehrenden Bahn angebracht, der andere Wagen ist unweit der Bergstation zu besichtigen.
Das Schicksal der meisten ehemaligen Fahrbetriebsmittel wird am Beispiel der ehemaligen Pendelbahn Söll in Tirol gezeigt.   Endstation ist die Altteileverwertung. Die Bilder entstanden im Sommer 2008 unweit der ehemaligen Talstation.
Seilbahn Meran 2000 / Südtirol / Italien
Im Jahr 2010 wurde die Altanlage der Seilbahn Meran 2000 durch eine komplett neue  Seilbahn ersetzt. Erhalten geblieben sind lediglich die vier Fahrbetriebsmittel der Altanlage, welche verkauft wurden. Zwei Kabinen kaufte die Firma “Sportler” und stellte sie in ihren Filialen in Meran und Innsbruck aus. Die Kabinen dienen dort als Kinderspielplatz. Eine weitere Kabine erwarb ein direkt an der Talstation ansässiger Steimetz, sie wurde zur Partykabine umgebaut. Die vierte Kabine gin an einen Messeveranstalter und wird zu Werbungszwecken genutzt. Die Fotos zeigen die Kabinen beim Sportler Meran sowie die Party- kabine auf dem Dach des Steinmetzbetriebes.