Seilbahngeschichte von den Anfängen bis 1930 im Überblick 250 vor unserer Zeitrechnung: erste Darstellung einer Seilbahn in China 1200: eine japanische Zeichnung zeigt den Transport von Personen und Gütern 1405: erste Skizze eines Schrägaufzugs mit Kurbelantrieb (Konrad Kyner, Eichstätt) 1580: erste Beschreibung eines Schrägaufzuges mit Mühlradantrieb (Buonaiuto Lorini, Florenz) 1644: erste nachweisbare Benutzung einer Einseilumlaufbahn für den Bau des Festungsberges in Danzig durch den Holländer            Adam Wybe 1804: Geburtsstunde der Standseilbahn - der Salzburger Ingenieur Gainschnigg errichtet die Radhausbergbahn bei BadGastein, eine Windenbahn            zum Transport von Erz, auch Personentransporte wurden ausgeführt. Die Antriebskraft für die Bergfahrt lieferte ein Wasserrad mit 15,5 m            Durchmesser 1825: erste Schienenseilbahnen entstehen in den USA bei Newark - 11 Pendel- und Windenteilstrecken mit Wasserturbinenantrieb für den           Schiffstransport über Land 1834: Erfindung des Drahtseils durch den braunschweigischen Bergrat Albert in Clausthal-Zellerfeld im Harz 1837: Bau der ersten Verseilmaschine für Drahtseile durch den Mechaniker Wurm in Wien 1845: Beginn des Baues von ca. 80 schiefen Ebenen als Unterstützung für den Zugtransport an steilen Streckenabschnitten 1861: erste reine Personen-Standseilbahn von Agudio Turin - Wallfahrtskirche Superga mit Umschlingungsseil 1861: Vorführung der ersten bodenfreien, von Hand geschobenen Personenseilbahn durch den preußischen Bergrat Freiherr von Dücker 1862 (3.6.): erste öffentliche Standseilbahn im Stadtverkehr in Lyon 1866: Luftseilbahn mit Handkurbelbetrieb am Rheinfall in Schaffhausen - Kraftübertragung durch umlaufende Stahlseile 1869: Baron von Dücker erhält das Patent für seine Zweiseil-Materialbahn mit kuppelbaren Klemmen ("deutsches System") 1869: Bau der ersten modernen Umlaufseilbahn durch den Engländer Hodgson ("englisches System") 1870: Betriebsaufnahme der Standseilbahn zur Burg in Budapest - älteste, heute noch auf gleicher Trasse verkehrende Standseilbahn 1871: Errichtung der ersten langlebigen Material-Luftseilbahn (Betrieb bis 1906) zwischen dem Martinsschacht und der Krughütte Eisleben im            Mansfelder Land, betrieben von der Mansfeldschen Kupferschieferbauenden Gewerkschaft 1871: erste handgezogene Seilfähren im Bregenzer Wald (Vorarlberg) 1872: erste kuppelbare Standseilbahnen (cable-cars) in San Francisco 1874: erste kuppelbare Personen-Standseilbahn in Europa: Hüttelberg bei Wien 1875: Eröffnung der ersten unterirdischen Standseilbahn für den öffentlichen Personennahverkehr in Istanbul 1877: erste deutsche Standseilbahn - die Drahtseilbahn Zeitz 1877: erste Standseilbahn der Schweiz Lausanne - Ouchy 1879: erste Standseilbahn mit Wasserballastantrieb in der Schweiz - Giessbachfallbahn 1879: erste mit einer Dampfwinde betriebene Luftseilbahn über einen Fluss in Neuseeland 1885: erste eintrümige Luftseilbahn des spanischen Universalgelehrten Leonardo Torres y Quevedo zur Erschließung seines           Hauses - Göpelantrieb durch eine Kuh 1886: erste selbstfahrende Luftseilbahn - Firma Chandler, USA 1893: Seilbahn mit 2 Tragseilen in bis zu 71 m Höhe über die Schlucht Devils Duke bei Brighton (GB) 1894: erste Expo-Pendelbahn in Mailand von Ceretti & Tanfani. 1901: (5.5.) Eröffnung der Bergschienschwebebahn Dresden - weltweit erste und noch heute auf der originalen Strecke zwischen den Stationsge-           bäuden des Jahres 1901 mit Wagen der 3. Generation verkehrende Schwebebahn; weltweit einzige Großkabinenschwebebahn, die in den           ersten Betriebsjahren einen Dampfantrieb hatte 1905: Vollendung der berühmten Goldminenmaterialseilbahn in Chilecito (Argentinien) durch die Leipziger Firma Bleichert 1907: Leonardo Torres y Quevedo baut am Monte Ulia bei San Sebastian eine Breitspur-Winden-Luftseilbahn mit einer 14- plätzigen Kabine,           6 Tragseilen und einer pneumatischen Fangbremse - Geburtsstunde der modernen Luftseilbahn 1908 (29.6.): Eröffnung der ersten Kohlernbahn - erste Luftseilbahn der Alpen und Österreichs 1908 (27.7.): Eröffnung des berühmten Wetterhornaufzuges bei Grindelwald - Bau: Adolf Zuberbühler nach Plänen von Feldmann und Strub erster Weltkrieg: Der "Seilbahnkrieg", über 4000 Militärseilbahnen werden in den Alpen und auf dem Balkan eingesetzt. Die Gebrüder Zuegg           bauen eine bedeutende Anzahl dieser Bahnen, Luis Zuegg macht in dieser Zeit seine bahnbrechenden Erkenntnisse zum Einsatz straff           gespannter Tragseile. 1916: Leonardo Torres y Quevedo errichtet über den Whirl-Pool am  Niagara River seinen berühmten, bis heute in Betrieb befindlichen           Spanish Aero Car 1923: Luis Zuegg errichtet die nach seinen Patenten konstruierte Pendelbahn Meran - Hafling 1924: erste Personenschwebebahn Frankreichs Chamonix - Col du Midi (Ceretti & Tanfani) 1924: erste Personenseilschwebebahn in Deutschland: Fichtelbergschwebebahn (ATG - unmittelbar überarbeitet durch Bleichert) 1926: erste Personenschwebebahnen  der Republik Österreich auf die Rax (Bleichert) sowie auf die Zugspitze (Bleichert) 1927: erste, auf der gleichen Linie noch heute verkehrende Luftseilbahn der Schweiz Gerschnialp - Trübsee in Engelberg (Bleichert) 1930: erste Großkabinenumlaufseilbahn der Welt in Freiburg (Heckel)
bergbahngeschichte.de - 
zur Geschichte der Großkabinenschwebe- und Standseilbahnen in Deutschland, Österreich und Südtirol